Zürich, 24. August 2016 13:53h
Zürich, 24. August 2016 13:53h Börsenerfahrung seit über 55 Jahren.
Bernecker Deutschland

Aktuelles

Voraussehbar! 24.08.2016

Das Treffen der drei wichtigsten Regierungschefs Europas auf einem italienischen Flugzeugträger stellt eine Art Zeitenwende dar. Die deutsche Bundeskanzlerin sagte ihren Kollegen offensichtlich zu, dass nunmehr Flexibilität das Kernwort für die weiteren fi skalpolitischen Schritte in Europa sein sollte. Die Interpretation dieses Ausdrucks lässt sich in den Medien ab heute gut nachvollziehen: Jeder versteht darunter etwas anderes. Wir hatten es einfacher formuliert: Einstieg in den Ausstieg von Maastricht. Natürlich sind die Bedürfnisse der Italiener anders als die der Franzosen, aber im Kern geht es darum, mit mehr Geld bzw. mehr Schulden die jeweiligen Wirtschaften anzukurbeln. Also zurück zu dem, was insbesondere von 2000 bis 2008 galt. weiter zum Artikel »

Zürcher Trend vom 23.08.2016

Die Weltbörsen richten sich auf einen besonders interessanten Herbst ein. Ob er mit der amerikanischen Präsidentschaftswahl etwas zu tun hat, ist zweifelhaft. Der MSCI World-Index zeigt eine Konstellation, in der ebenso viel Politik steckt wie ökonomische Realität.

Der Verlauf der letzten drei Jahre ist exemplarisch: Bis 2014/2015 dominierten die Liquiditätshilfen der Zentralbanken sowohl in den USA als auch in Europa bis ins zweite Quartal des letzten Jahres. Dann war Schluss.

Themen dieser Woche:

  • Die Rentabilität der Banken tendiert gegen Null.
  • Der deutsche Immobilien-Markt befindet sich in einer merkwürdigen Situation.
  • 20.000 Zähler sind für den Dow Jones die Rübe vor der Nase des Esels.
  • Die Deutschen greifen an.
  • Zürich: Nebenwerte bleiben erste Wahl.
  • Die Special Situation der Woche: Technotrans
weiter zum Artikel »

Zürcher Finanzbrief vom 23.08.2016

Die Amerikaner machen mobil. Überraschend haben die beiden Kandidaten zur künftigen Wahl in den Kernsätzen das gleiche Ziel: Raus aus der Stagnation, nachdem die FED-Politik zu nichts geführt hat.

Die abnehmende Dynamik der Amerikaner ist nebenstehend sehr gut nachzuvollziehen. Wirtschaftspolitisch ist sie eine Blamage. Aus einer solchen Situation heraus kommen beide Kandidaten und ihre Berater zur gleichen Erkenntnis:

Themen dieser Woche:

  • Der jüngste ZEW-Konjunkturindikator liefert einen eindrucksvollen Beleg. 
  • Die Rentabilität der Banken tendiert gegen Null.
  • Die Deutschen greifen an.
  • New York liefert die weiteren Richtlinien für alle Börsen.
  • Öl-Bonds sind eine der spannendsten Storys am amerikanischen Anleihemarkt.
  • Mittelstandsbonds à la Neuer Markt?
  • Hochzins-Anleihen gewinnen an Kontur.
weiter zum Artikel »

Gratis Probelesen

Hier können Sie kostenlos unseren Zürcher Finanzbrief Probelesen. Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an info@berneckerverlag.ch oder rufen Sie uns an +41 44 912 08 40 weiter zum Artikel »

Zürcher Finanzbrief

Der Zürcher Finanzbrief bietet Ihnen Börse von A bis Z! Das fängt bei der Analyse von Unternehmen und Staaten an, geht über die Erstellung von kompletten Portfoliovorschlägen und reicht bis zur praktischen Umsetzung. weiter zum Artikel »

Unsere Börsenbriefe

Als Finanzverlag sind wir darauf spezialisiert, allen Teilnehmern der Finanzmärkte fundierte Research-Leistungen zugänglich zu machen. Unsere Schweizer Finanzbriefe bestechen durch unabhängige Analysen: Wir vergleichen unterschiedliche Meinungen, überprüfen ihren Wahrheitsgehalt und präsentieren Fakten. Damit führen unsere Analysen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem überdurchschnittlichen Ergebnis. weiter zum Artikel »

Zürcher Trend

Weiss man in Zürich mehr? Das wohl nicht, aber das, was man weiss, darf man kommunizieren, ungeschminkt und aus neutraler Sicht. Darin liegt der grosse Vorteil des Zürcher Trend. Die Redaktion kann Aspekte und Fakten nennen, die andere nur denken dürfen. Das unterstreicht den Standortvorteil des Finanzplatzes Zürich. weiter zum Artikel »

Zürcher Börsenticker

Die Welt der Börse ist ein komplexer Spiegel der realen Wirtschaft. Diese Wechselwirkung muss täglich überprüft werden: Tausende Informationen sind jeden Tag auf vielschichtige Art und Weise wirksam. Die Aufgabe des täglich aktualisierten Zürcher Börsentickers ist es, diese Vielzahl an Informationen zu filtern, zu sortieren und zu einem kompetenten Urteil zusammenzufassen. Der Zürcher Börsenticker konzentriert sich auf das, was wirklich wichtig ist. weiter zum Artikel »

Bernecker Portfolio und Trust AG